Herzlich Willkommen in unserem Fachartikel-Bereich. Wir bieten Ihnen hier ein großes Repertoire an Veröffentlichungen unserer Mitgliedsunternehmen und unseres Verbandes. Nutzen Sie diesen Pool zu Recherchezwecken oder klicken Sie sich einfach mal durch unsere vielfältigen Themenfelder.

Die große Richtung und die kleinen Schritte – eine Aufgabe des CEOs

Die große Richtung und die kleinen Schritte – eine Aufgabe des CEOs
Meistgeklickt

Früher war alles ganz einfach – bekanntlich war früher ja alles einfacher und zudem besser: Der Unternehmer – das Wort „CEO“ gab es in Deutschland damals noch gar nicht – gab den Ton an und die Richtung vor und alle anderen rannten genau dahin. Wer nicht mitging, wurde im Zweifelsfall gefeuert, zumindest aber versetzt. Heute ist also – vermeintlich – alles etwas komplizierter und in der Tat ist dies auch objektiv so, denn wenn nicht gerade ein autoritärer Führungsstil herrscht, werden Mitarbeiter heute stärker in die Entscheidungsfindung, in die Entwicklung des Unternehmens eingebunden, als früher.

[16.06.2015 | verfasst von Prof. Dr. Guido Quelle | Geschäftsführender Gesellschafter | Mandat Managementberatung GmbH]
Kosten des Betriebes für die Personalsuche
beliebter Artikel

Kosten des Betriebes für die Personalsuche

Die Kosten eines Betriebes für die Personalsuche werden am besten bewusst, wenn die gesamte Prozesskette betrachtet wird. Ein Startpunkt kann das Begründen einer  komplett neuen Stelle oder das erforderliche Neubesetzen auf Grund einer unvorhergesehen Kündigung sein. Der Endpunkt ist die erfolgreich absolvierte Probezeit: „Die Neue bzw. der Neue hat eingeschlagen“!

[14.06.2016 | verfasst von Michael Rohrbach | Inhaber | Rohrbach Personal- und Unternehmensberatung BDU]
E-Invoicing: Einrichtung der EU-Plattform "E-Invoicing Collaboration MMWS"
beliebter Artikel

E-Invoicing: Einrichtung der EU-Plattform "E-Invoicing Collaboration MMWS"

Die EU-Kommission hat auf ihrer digitalen Plattform „eInvoicing Community“ eine neue Rubrik „eInvoicing Collaboration MMWS“ eingerichtet. Ziel ist es, dass sich Mitglieder der öffentlichen Verwaltung und des privaten Sektors an dem Aufbau einer gemeinsamen „eInvoicing Match-Making Website“ beteiligen können. Die Webseite dient der Unterstützung der öffentlichen Verwaltung bei der Umsetzung der EU Richtlinie 2014/55/EU, welche die Verbreitung der elektronischen Rechnungsabwicklung forciert.

[18.10.2016 | verfasst von Thorsten Lorenzen | Partner | Baker Tilly Roelfs]
Alle Rubriken in der Übersicht
Social Media – steuern Sie schon oder experimentieren Sie noch?

Social Media – steuern Sie schon oder experimentieren Sie noch?

Teil 2: Erfolgsmessung der Social Media Aktivitäten mithilfe von Kennzahlen   Im ersten Teil unseres Artikels haben wir dargelegt, wie eine Social Media Strategie aussehen kann, einen Überblick über die wichtigsten Sozialen Netzwerke gegeben sowie einen Ansatz vorgestellt, wie man mit Kennzahlen den Erfolg von Social Media Aktivitäten messen und auf Basis von Learnings kontinuierlich verbessern kann. Im zweiten Teil stellen wir nun zentrale Social Media Kennzahlen bzw. Key Performance Indicator (KPI) vor und geben Hinweise zur Interpretation.

[08.08.2017 | verfasst von Dr. Edgar Bazing und Kiala Makumbundu | Senior Consultants | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]
Kapitaldienstgrenze - Ermittlung und Einschätzung

Kapitaldienstgrenze - Ermittlung und Einschätzung

Für Kreditinstitute ist diese Kennzahl wichtig bzw. ausschlaggebend bei der Vergabe neuer Darlehen bzw. bei der Prolongation bestehender Kredite.

[22.09.2017 | verfasst von Ulrich Bendel | Geschäftsführer | Mühl Christ Partner Management GmbH]
Unternehmermangel trifft Welle der Unternehmensnachfolge

Unternehmermangel trifft Welle der Unternehmensnachfolge

Und was hat dies mit Deutschlands Familienunternehmen zu tun? Ein Blick auf die Ergebnisse mehrerer Studien zeigt, dass die Bundesrepublik vor einer riesigen Herausforderung steht. Denn viele von Familienunternehmen geprägte Regionen stehen in den kommenden Jahren vor einem flächendeckenden Generationswechsel. Vielen Regionen droht neben einem Fachkräftemangel zusätzlich ein Unternehmermangel.  

[28.03.2017 | verfasst von Ingo Claus | Partner | K.E.R.N - Die Nachfolgespezialisten]
Der Trend geht zu Share Economy bei den Talenten

Der Trend geht zu Share Economy bei den Talenten

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in HR war eines der Trendthemen auf der Zukunft Personal in Köln und Anlass einer Gesprächsrunde mit IBM Thought Leader HR Sven Semet, Yvonne Balzer (Direktorin und Mitglied der Geschäftsleitung Kienbaum) und Marc Wagner (Managing Partner Detecon). Die Runde wurde moderiert von Gunnar Sohn (Wirtschaftspublizist und Blogger) und als Livestream direkt von der Messe übertragen.  

[27.09.2017 | verfasst von Sven Semet (IBM) | Marc Wagner (Detecon) | Yvonne Balzer (Kienbaum) | Gunnar Sohn| ]
Digitalisierung als Treiber für mehr Grünstrom aus der Region

Digitalisierung als Treiber für mehr Grünstrom aus der Region

Neben konkreten Kundenbedürfnissen entscheidet die Höhe der Transaktionskosten oft darüber, welche Produkte an Kunden verkauft werden. Dies gilt insbesondere für Regionale Grünstromprodukte, deren Betrieb im bestehenden energiewirtschaftlichen Rechtsrahmen eine hohe Komplexität aufweisen. Neue Digitale Möglichkeiten wie Cockpits, virtuelle Agenten oder digitale Kontensysteme können einen Beitrag leisten, lokale Grünstromprodukte im Rahmen systematischer Betriebsmodelle künftig effizienter abzuwickeln und für den Kunden greifbarer zu machen.

[22.08.2017 | verfasst von Jörg Georg | Inhaber | JHG Beratung]
Ist Pro-Bono-Beratung wirklich selbstlos?

Ist Pro-Bono-Beratung wirklich selbstlos?

In jüngerer Zeit häufen sich Berichte, in denen Pro-Bono-Projekte von Beratungsunternehmen im Vordergrund stehen, aber auch kritisch diskutiert werden. Anlass für den BDU und seinen Fachverband Öffentlicher Sektor, sich dieses Themas anzunehmen. Um es vorweg zu nehmen: Der BDU befürwortet grundsätzlich pro bono im Sinne der Wahrnehmung einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung. Im Öffentlichen Sektor sind dabei jedoch viele Regeln zu beachten.

[27.07.2017 | verfasst von Fachverband Öffentlicher Sektor| ]
Workshops – Effizientes Arbeiten oder nur Beisammensein?

Workshops – Effizientes Arbeiten oder nur Beisammensein?

4 zentrale Bausteine für effiziente Workshops - Egal ob zum Kick-off eines Projektes, zur Arbeit während eines Projektes oder zum Einholen von Input: Workshops werden oft dazu genutzt, um konzentriert an Themenstellungen in einer dafür vorgegebenen Zeit mit mehreren Personen zu arbeiten.

[15.08.2017 | verfasst von Kiala Makumbundu | Senior Consultant | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]
Kann Online Recruitment über Social Media wie LinkedIn und Xing den Headhunter ersetzen?

Kann Online Recruitment über Social Media wie LinkedIn und Xing den Headhunter ersetzen?

Mit der zunehmenden Digitalisierung wächst der Konkurrenzdruck auf die Unternehmen und das Gewinnen von Spezialisten wird zusehends schwieriger. Durch Business Netzwerke wie LinkedIn oder XING haben Unternehmen die Möglichkeit, Talente direkt anzusprechen. Kann Social Media Recruiting den Headhunter ersetzen? UND: über welche Kanäle möchten Kandidatinnen und Kandidaten bevorzugt angesprochen werden?

[21.09.2017 | verfasst von verfasst von Nico Waldmeier und Nicolas Häring / Michaela Tröndlin und Charles Jean Quensel | Geschäftsführer und Inhaber | HCCM® AG]
Sozialversicherungspflicht für Gesellschaftergeschäftsführer? Nicht immer, aber immer öfter

Sozialversicherungspflicht für Gesellschaftergeschäftsführer? Nicht immer, aber immer öfter

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion über die Zukunft der Rente und nicht zuletzt bedingt durch zwei Entscheidungen des Bundessozialgerichts Ende vergangenen Jahres (BSG, Urteile v. 11.11.2015, B 12 KR 13/14 R und B 12 KR 10/14 R) ist die Frage, ob ein Gesellschaftergeschäftsführer der Sozialversicherungspflicht unterliegt oder nicht, wieder stärker in den Fokus gerückt.

[18.10.2016 | verfasst von Gabriele Heise | Rechtsanwältin | Fachanwältin für Verwaltungsrecht | Baker Tilly Roelfs]
Ratenzahlung in der Krise

Ratenzahlung in der Krise

Der Bundestag hat die lang ersehnte Reform des Insolvenzanfechtungsrechts verabschiedet. Vor allem Lieferanten dürfen sich freuen. Denn redliche Vertragspartner, die die Krise ihres Kunden oder Auftraggebers nicht erkannt hatten, werden nun besser geschützt.

[24.04.2017 | verfasst von Ulrich Bendel | Geschäftsführender Gesellschafter | Mühl Christ Partner Management Consulting GmbH]
Strategieentwicklung 4.0 und die notwendige Transformation der Beraterbranche

Strategieentwicklung 4.0 und die notwendige Transformation der Beraterbranche

Digitalisierung ist ein Megatrend und zugleich eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit. Im Zeitalter der vernetzten Technologien können sich Kunden zum Beispiel digital beraten lassen. Online-Foren und Crowdsourcing-Plattformen vermitteln einen unkomplizierten Zugriff zu Wissen und Experten. Kunden sind unabhängiger und selbstbewusster geworden.

[14.08.2017 | verfasst von Marcel Nickler | Chief Global Network Officer | BearingPoint]
Change Management: Mitarbeiter "mitnehmen"

Change Management: Mitarbeiter "mitnehmen"

Anforderungen unter Beachtung der GoRS - Studien zeigen, dass lediglich 22 % der Führungskräfte ihr Unternehmen erfolgreich aus schwierigen Zeiten führen können und dass 60 % aller Change-Projekte nur teilweise oder überhaupt keinen Erfolg haben. Wie vor dem Hintergrund dieser Erfahrungswelten Unternehmen agieren können bzw. sollten, ist Gegenstand dieses Beitrags. Ein besonderes Anliegen ist es, diese Problematik mit der Sichtweise der GoRS zusammenzubringen. Die dort verankerte Phase der Nachsorge baut auf den weiterzuentwickelnden Konzepten auf und verlinkt die sachliche mit der emotionalen Ebene in einem nachhaltigen Ansatz

[13.07.2017 | verfasst von Helmut Haberl & Tobias Riegger | Partner | Quest Consulting AG]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top